Direkt zum Inhalt

Jurten sind relativ leicht auf- und abbaubar. Eben geräumige, stabile, transportable, komfortable, beheizbare Zelte.

 

Einführung

 

Wie willst Du leben?

Die meisten Menschen haben eine herausfordernde Aufgabe um ein produktives Mitglied der sie umgebenden Gesellschaft zu sein. Privat möchte daher jeder seinen Rückzugsraum, einen Kraftplatz, einen Ort „krafttiefer Erholung“ an dem er Energie tankt für den nächsten Tag. Oft haben Menschen keinen optimalen Raum sondern eckige Betonblöcke, direkte Nachbarn mit denen man auskommen muß, hohe Häuser­fronten vor dem Fenster nehmen das begehrte Licht, Autolärm läßt nicht ruhig schlafen.

In der Natur gibt es nichts eckiges, alles scheint mehr oder minder rund.

Im runden Raum fühlt der Mensch sich wohl, geborgen, zentriert auf sich selbst. Ein idealer Ort krafttiefer Erholung verbindet der Mensch mit Umgebung auf harmonische Weise, bietet natürliches Licht, Witterungs­schutz und ggf. Wärme. Dazu biologische Bau­materialien (ohne chemische Belastung) wie Holz, Schilf, Wolle, Textilfasern, die die Feuchtigkeit draußen lassen und raus transportieren. Der Raum soll groß genug sein um unbeengt stehen, sitzen, liegen, tanzen zu können. Daher ist eine aus­reichende Wandhöhe erforderlich, während zu hohe Decken das Heizen erschweren.

 

 

Wo willst Du sein?

Wir alle haben einen Platz wo wir eine Zeit sein müssen, meist aus beruflichen Gründen oder weil in der Nähe liebe Menschen sind die auf diesem Platz sein müssen. Für uns alle gilt jedoch der Satz „Leben ist Veränderung, Bewegung“, und die meisten Menschen ändern ihren Lebensmittelpunkt irgendwann. Dann braucht man am neuen Ort wieder ein Dach über'm Kopf. Wenn ich meinen idealen Raum habe ist es die beste Lösung, ich muß nicht mein Heim verkaufen und mich neu einrichten, sondern kann „meinen Raum“ mitnehmen. Also eine mobile Heimstatt, welche sich verlustfrei wiederaufbauen läßt.

 

Was ist eine Komfortjurte?

Ein rundes, winterfestes Zelt in Form der Jurte (mongolisch Ger) hat einen festen Holzfußboden, eine senkrechte Wand und eine geringe Dachhöhe mit einem Loch in der Dachmitte zur Beleuchtung. Das Loch ist in unserem Klima mit einer zu öffnenden transparenten Kuppel geschlossen, durch die Tages- und Nachtlicht unseren Raum beleuchtet, ohne zu blenden.

Der Traum der eigenen Un­abhängig­keit ist mit einer Komfortjurte schon weit erfüllt.

 

Warum kannst Du’s nicht allein bauen?

Entschlossen einmal die „mobile Heimstatt“ zu erwerben fragt man sich: bauen oder kaufen?

Dabei stellt man schnell fest, daß es nur wenige Anbieter gibt, die an unser Klima angepasste kom­fortable Zelte mit festem Fußboden verkaufen. Wie kann man’s bauen? Vieles läßt sich allein oder zu zweit bauen, nur für wenige Tätigkeiten beim Jurtenbau benötigt man zwingend 8 Hände, also fehlt nur das „know-how“ welches bei einem Bau-Workshop zu erwerben wäre. Am Schluß solcher Kurse bauen jedoch höchstens 5% der Teil­nehmer ihre „mobile Heimstatt“ selbst.

Was einfach scheint, ist anscheinend doch nicht so leicht.

 

Wer kann Dir helfen?

Freunde und Bekannte sind hilfreich, jedoch braucht ein solches Projekt spezielles Wissen um die Bauschritte zu koordinieren, schließlich soll alles zusammen­passen und halten. Ein Plan muß her, um weder zu viel noch zu wenig Baumaterial zu kaufen. Motiviert und durchhalten muß man auch, denn solche Projekte benötigen (beim Erstenmal) meist 20-50 Tage harte körperliche Arbeit.

Also doch lieber jemand holen der damit schon Erfahrung hat und es gern macht?

 

Wann erfüllst Du Dir Deinen Traum vom eigenen Kraftplatz?

Jurtenwerk.org hilft, in Deutschland, Österreich, Schweiz beim Erstellen einer Komfortjurte. Wir bieten Beratung, Berechnung und konkrete Hilfe sowie komplette Komfortjurten oder hoch-mobile Testjurten zum mieten. Wenn Du also testen willst wie es sich anfühlt, oder mal ein besonderes Ereignis einen besonderen Ort verdient, frag einfach an wann die Testjurte mietbar ist.

Wir bauen auf, Du nutzt, wir bauen ab, so einfach kann’s sein!

 

Jurten sind ein idealer Ort zum Entspannen, Kontemplieren, Meditieren — ein Ort krafttiefer Erholung.